Springe direkt zu:
zur Startseite des INFOPOOLS



Es befinden sich 653 Dokumente
in 11 Kategorien und 3 Sprachen
im Infopool.


Unternavigation:
Wählen Sie ein Schlagwort anhand seines Anfangfangsbuchstaben aus.


INFOPOOL Picture
Inhaltsbereich:
Infopool » nach Schlagworten » Arbeitsorganisation

7 Dokumente gefunden

Dokumente 1 bis 5 von 7

 
 [1]  2 
 zur nächsten Seite

Sortieren nach A-Z | Z-A | Neueste zuerst | Älteste zuerst

Demographischer Wandel. Betriebe müssen sich auf alternde Belegschaften einstellen

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Die Zahl der älteren Erwerbspersonen in Deutschland steigt dramatisch - Betriebe könnten ihr Potenzial besser ausschöpfen, wenn sie mehr Maßnahmen für ein altersgerechtes Arbeiten anbieten.


11.03.2008 | pdf | 0.9 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (479)

Die Relevanz von Arbeitswerten in der Erwartung und der Praxis von Angestellten in verschiedenen Branchen für ihre Arbeitszufriedenheit

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Die Arbeitszufriedenheitsforschung ist aus der Arbeits- und Organisationspsychologie und der betriebswirtschaftlichen Personalwissenschaft nicht mehr wegzudenken. Die implizite Grundannahme vieler Theorien, Arbeitszufriedenheit ergäbe sich aus dem direkten Vergleich der Mitarbeiter zwischen der Erwartung (Soll / Werte) und der tatsächlichen Praxis (Ist / Praktiken) von Arbeitsfaktoren, konnte in der empirischen Realität allerdings nur unzureichend nachgewiesen werden.


20.03.2008 | pdf | 62 KB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (301)

KMU-Handbuch Beruf und Familie

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) haben zwar nicht die gleichen Ressourcen zur Verfügung wie grosse Unternehmen, und sie können oft keine umfangreichen Programme durchführen. Jedoch verfügen sie über andere, ebenso wichtige Trümpfe: Die Entscheidwege sind kürzer, der Kontakt zwischen Chef und Angestellten ist direkt, und man kennt sich meist gut. Dies ermöglicht eine grosse Flexibilität, eine rasche Bestimmung der Bedürfnisse auf beiden Seiten und das Finden massgeschneiderter Lösungen für den jeweiligen Fall. Dieses Handbuch bietet Verantwortlichen von KMU eine zielgerich­tete Hilfe für die Entwicklung von Massnahmen in ihrem Unternehmen.


18.10.2007 | pdf | 2.3 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (375)

Moderner Staat - Moderne Verwaltung. Initiative Telearbeit der Bundesregierung

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Die Bundesministerien des Innern, für Arbeit und Sozialordnung sowie für Wirtschaft und Technologie haben ihre Pilotprojekte zur alternierenden Telearbeit Ende 1999 erfolgreich abgeschlossen und damit einen entscheidenden Impuls zur Förderung der Telearbeit in der Bundesverwaltung gegeben. Die Initiative wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern äußerst positiv aufgenommen und bestehende Vorbehalte konnten widerlegt werden.


15.12.2008 | pdf | 548 KB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (257)

Pflegesensible Arbeitszeiten - Ein Handlungsfeld für Betriebs- und Personalräte

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege spielt im betrieblichen Alltag eine zunehmend gewichtige Rolle. Der DGB-Bundesvorstand hat dazu auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse eine praxisorientierte Arbeitshilfe für betriebliche Interessenvertreter/innen veröffentlicht. Die Broschüre gibt einen umfangreichen und verständlichen Überblick über den Bereich privater Pflege und deren Folgen für das Arbeitsleben. Neben hilfreichen Praxistipps für den betrieblichen Alltag und Best Practice Beispielen finden sich viele weitere hilfreiche Materialien für die betriebliche Interessenvertretung. Die Veröffentlichung stellt Informationen zu gesetzlichen Regelungen und tarifrechtlichen Vereinbarungen, aber auch Beispiel-Fragebögen zur Abfrage der Bedarfe in der Belegschaft bereit. Die Publikation bietet damit viele Ansatzpunkte für die betriebliche Interessenvertretung, um zur pfegesensiblen Arbeitszeitgestaltung und zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Pflege beizutragen und für das Thema zu sensibiliseren. Quelle: FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg


23.10.2012 | pdf | 2.9 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (507)
 
 [1]  2 
 zur nächsten Seite