Springe direkt zu:
Servicenavigation:

Einleitung:



Hauptnavigation:

Inhaltsbereich:

Randzeitenbetreuung - Eine Chance zur besseren Vereinbarkeit

Christiane Butz
Lokales Bündnis für Familie Bützow, Am Markt 8, 18246 Bützow
03 84 61 - 6 89 19
dfbmarkt8@web.de
Lokales Bündnis für Famiile Bützow
Demokratischer Frauenbund Landesverband M-V e.V.,
Regionalstelle Bützow
1. September 2011 bis 31. Dezember 2012

Projektziel

Das Ziel des Projektes ist das Initiieren von Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit in Unternehmen der Region, um dieses Thema für die Angestellten erlebbar und umsetzbar zu machen.

Die einzelnen Teilziele hierbei sind die Einbeziehung der Verantwortlichen auf kommunaler Ebene und die Erfassung des Bedarfs an Betreuungszeiten für die Kinder der Mitarbeitenden in allen relevanten Bedarfslagen am Beispiel der größten Arbeitgeber Bützows. Hierbei geht es auch um die Erfassung des bereits vorhandenen Angebotes an Betreuungsangebotes und die Einführung und Erprobung von Möglichkeiten der flexiblen Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit den Unternehmen und Betreuungseinrichtungen je nach Bedarf.

Ein weiteres Teilziel ist die Durchführung von Werkstattgesprächen und Fachforen für Unternehmen und kommunale Einrichtungen, um das Thema Familienfreundlichkeit gezielt zu platzieren und zu veröffentlichen.

Zielgruppe

  • Unternehmen der Region Bützow
  • Angestellte der Unternehmen und ihre Familien

Zielregion

Region Bützow

Maßnahmen

Durch Kooperationen mit den größten Arbeitgebern der Region, der Warnowklinik und des Pflegezentrums "An der Warnowklinik" wird die verbindliche Umsetzung von Bedarfserhebung und Erarbeitung von Lösungsansätzen durchgeführt.

Zur Erarbeitung der Lösungsansätze werden gemeinsame Werkstattgespräche in den Unternehmen durchgeführt, wobei Expertinnen und Experten aus ihren Erfahrungen berichten und Anregungen geben.

Durch weitere Kooperationen mit Einrichtungen der Region und der kommunalen Verwaltung wird die Zusammenarbeit auf allen Ebenen gewährleistet und ebenso ist eine breite Öffentlichkeitsarbeit geplant.

Förderung

Das Projekt wird durch das Land Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen des Programms "Arbeit durch Bildung und Innovation (ArBI)" und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.