Springe direkt zu:
Servicenavigation:

Einleitung:



Hauptnavigation:

Inhaltsbereich:

Papa pendelt - Optimierte Kinderbetreuung für Pendlerfamilien und Schichtarbeiter/-innen

Daniela Krenz
Lindenstraße 30, 19288 Ludwigslust
03874 - 6204417
krenz@invest-ludwigslust.de
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH
Betreuungsportal Südwestmecklenburg
Beendet (Januar 2011 - Dezember 2011)

Projektdokumentation: "Papa pendelt"

 

Problem und Zielstellung

Aus dem Landkreis Ludwigslust pendeln ca. 14.000 Personen aus, das heißt, dass in unserer Region geschätzt fast 1000 Kinder in einer Pendlerfamilie leben. Eine optimierte Kinderbetreuung mit längeren Öffnungszeiten und Notfallkonzepten verbessert die Arbeitssituation sowohl der pendelnden als auch der quasi-alleinerziehenden Elternteile, die zu Hause bleiben. Das gleiche gilt für Eltern, die im Schichtbetrieb arbeiten. Die Betreuung der Kinder über die Öffnungszeiten der Kindertagesstätten hinaus ist häufig ein Balanceakt mit mehreren "Verwahrstationen", der für alle Beteiligten eine große Belastung darstellt. Das Projekt "Papa pendelt" besteht daher aus 3 Bausteinen:

  1. Einem Gemeinschafts-Betriebskindergarten-Modellprojekt
  2. Einem Pendler-Kindergarten-Modellprojekt
  3. Einem Notfall-Betreuungsportal für die kurzfristige Betreuung von Kindern und Familienangehörigen

Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Ludwigslust durchgeführt, die sehr enge Kontakte zu den hiesigen Unternehmen hat. Durch gezielte Aktionen für die Zielgruppe Pendler soll der Landkreis Ludwigslust darüber hinaus als familienfreundlicher Landkreis mit optimierten Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter entwickelt werden.

Träger

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Ludwigslust mbH ist eine eigenständige Gesellschaft des Landkreises Ludwigslust, deren einziger Gesellschafter der Landkreis Ludwigslust ist. Sie begleitet nicht nur Neuansiedlungen, informiert über Fördermittel und hilft, wo möglich, bürokratische Hemmnisse zu beseitigen, sondern sie unterstützt und vernetzt vor allem auch bestehende Unternehmen. Schwerpunktbranchen sind Tourismus, Ernährungswirtschaft, verarbeitendes Gewerbe und Logistik. Darüber hinaus initiiert sie strategische Projekte zur Verbesserung der Wirtschaftsfreundlichkeit der Region. Geschäftsführerin ist Berit Steinberg.