Springe direkt zu:
zur Startseite des INFOPOOLS



Es befinden sich 653 Dokumente
in 11 Kategorien und 3 Sprachen
im Infopool.



INFOPOOL Picture
Inhaltsbereich:
Infopool » nach Kategorien » Familie-Leben-Zeit

257 Dokumente gefunden

Dokumente 46 bis 50 von 257

zur ersten Seitezur vorherigen Seite 
 [10]  11  12  13  14  15  16  17  18  19 
 zur nächsten Seitezur letzten Seite

Sortieren nach A-Z | Z-A | Neueste zuerst | Älteste zuerst

Broschüre Anwältin und Mutter

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Mit der vorliegenden Broschüre dokumentiert die Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen, wie gut Kinder und die Tätigkeit als Anwältin funktionieren können. Benannt werden aber auch die Forderungen an die Gesellschaft, an die Anwaltschaft und an den Gesetzgeber, um die dringend notwendige Verbesserung der Rahmenbedingungen zu erreichen.


30.05.2012 | pdf | 2.3 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (410)

Carers@Work - Zwischen Beruf und Pflege: Betriebliche Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflegeverpflichtung

Dokumentendetails anzeigen lassen!

as Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen hat Ergebnisse der Studie Carers@Work veröffentlich. Im Rahmen eines Verbundsprojektes mit anderen Universitäten werden in dem Forschungsbericht die Ergebnisse qualitativer Untersuchungen zur Vereinbarkeit von Beruf und privater Pflege in Betrieben vorgestellt. Hierzu wurden 13 Betriebe in Deutschland untersucht. Es zeigt sich, dass dieses Thema trotz eines erheblichen Anteils privat pflegender Personen und einer großen Zahl Erwerbstätiger mit häuslicher Pflegeverpflichtung noch kaum in den Unternehmen angekommen ist. Sofern die AnsprechpartnerInnen in den Betrieben von der Umsetzung von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit berichten, beschränken diese sich ganz überwiegend auf Arbeitszeitpolitik, insbesondere auf Teilzeitbeschäftigung. Andere relevante und zielführende Handlungsfelder der Betriebe zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf - beispielsweise Arbeitsort und Arbeitsorganisation, pflegesensible Führungkompetenz und Kommunikation, Personalentwicklung und Unterstützungsangebote für pflegende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen - sind der Untersuchung zufolge noch äußerst rar. Die Autor/-innen kommen zu dem Schluss, dass betriebliche Angebote zur Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und häuslicher Pflege nur dann wahrgenommen werden (können), wenn sie einerseits bekannt und zugänglich sind und andererseits nicht zum Hemmnis in der weiteren beruflichen Entwicklung für die Beschäftigten werden. Daher weisen die Autor/-innen auf die Wichtigkeit der Enttabuisierung des Themas Vereinbarkeit von Pflege und Beruf hin und machen deutlich, dass das Thema aufgrund seiner zunehmenden Relevanz personalpolitisch stärker in den Blick genommen und mit staatlichen Rahmenbedingungen abgestimmt werden sollte. Quelle: FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg


23.10.2012 | pdf | 565 KB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (449)

Das beste Mittel gegen Kinderarmut

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Wie kluge Familienpolitikaussehenkann,zeigt ein europäischerVergleich: fördert die Sie Vereinbarkeit von Beruf und Familie- für beide Geschlechter. Zentrales Mittel dazu ist eine verlässliche öffentliche Kinderbetreuung.


06.07.2009 | pdf | 2.2 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (810)

Demografische Forschung Nr. 2/2005

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Beiträge: "Mütter zwischen finanzieller Unabhängigkeit und Gefährdung - Familienformen in Ost- und Westdeutschland verschieden" "Immer neue Rekorde und kein Ende in Sicht - Der Blick in die Zukunft läßt Deutschland grauer aussehen als viele erwarten" "Lernen die jüngeren Generationen von den älteren?"


18.04.2006 | pdf | 456 KB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (480)

Demographische Herausforderungen - Familie braucht Partnerschaft (Tagungsdoku)

Dokumentendetails anzeigen lassen!

Dokumentation der ExpertInnenkonferenz im Rahmen der Österreichischen EU-Präsidentschaft von 2. bis 4. Februar 2006 in der Wiener Hofburg


10.07.2007 | pdf | 4.2 MB | Bewertung: SternchenSternchenSternchenSternchenSternchen (688)
zur ersten Seitezur vorherigen Seite 
 [10]  11  12  13  14  15  16  17  18  19 
 zur nächsten Seitezur letzten Seite